Seite auswählen

Statement von Stefan Mager, Stipendiat 2017:

Die Welt ist VUCA (Volatility, uncertainty, complexity and ambiguity). Daran können wir nichts ändern. Orientierung behalten ist zur täglichen Challenge eines jeden Managers geworden. Klare Ziele setzen, sich selbst und sein Team klar auf diese Ziele ausrichten, konzentriert darauf hinarbeiten, flexibel auf unerwartete Ereignisse reagieren und trotzdem immer fair, zuverlässig und sozialkompetent mit seinen Mitmenschen umgehen. Klingt nicht einfach. Ist es auch nicht!

Der CAS Change und Innovation Management bietet das methodische Rüstzeug, um genau mit diesen Herausforderungen umzugehen. Die Profis der HSG St. Gallen stellen ihre neuesten Erkenntnisse aus Forschung und Beratungsalltag zu Strategie, Leadership, Business Modell Innovation, interkulturellem Management, Sozialkompetenz, Customer Centricity, Stressmanagement und weiteren Themen vor. Was sich wie ein Glossar aller „neuhochdeutschen Business Buzzwords“ liest, ist im Studiengang logisch aufeinander aufgebaut und wird von den weltweit nachgefragten Professoren der HSG verständlich vermittelt.

Das Beste allerdings sind die prominenten Praktiker, die den Theorien und Modellen echtes Leben einhauchen. Wenn Wladimir Klitschko beschreibt, was es heißt sich fokussiert auf einen weltweit übertragenen Boxkampf vorzubereiten, wenn Frank Dopheide erklärt, wie ich mich als persönliche Marke entwickeln kann, wenn der CTO von SAP mir die Augen öffnet, dass Digitalisierung mehr ist als ich mir bisher vorstellen konnte, dann entsteht echter Wille in mir, das Beste aus mir und meinen Möglichkeiten heraus zu holen.

Fazit: Durch Theorie und Praxis aus St. Gallen werden die Herausforderungen in meinem beruflichen und privaten Alltag nicht kleiner, aber ich beginne sie zu beherrschen.

Stefan Mager
Stipendiat 2017, CAS Change & Innovation Management, Universität St. Gallen